Dialog

Was wollen Sie wissen und was möchten Sie uns sagen?

Liebe Neuhäuser,

die Seite Dialog haben wir für Ihre/Eure Anregungen eingerichtet. Die Freien Wähler Neuhaus wollen gemeinsam mit Ihnen/Euch zum Wohle unseres schönen Flecken beitragen. Dafür braucht es einen Ort, an dem man ganz ungezwungen seine Meinung sagen kann.

Viele Bürger haben uns schon auf Missstände im Ort angesprochen. Wir nehmen diese Anregungen ernst und gehen den Fragen nach. Jüngstes Beispiel: Die Vereine werden mit einem Schreiben der Gemeinde dazu aufgefordert, auf das Privatkonto des Bürgermeisters eine Spende einzuzahlen. Die Freien Wähler fragen bei der Samtgemeinde nach, ob das so korrekt ist und erhalten von der SG die Auskunft, dass dieses Verfahren nicht korrekt ist und künftig nicht mehr angewendet wird.

Und so gibt es viele Themen: Mangelhafte Bauausführung der Reparaturen in der Deichstrasse, fehlendes Flankengeländer an der Fussgängerbrücke über den Kanal in der Herrlichkeit, mangelhafte Bauausführung an der Spundwand im Historischen Hafen, Missstände im Bürgerpark etc.

Wir freuen uns über das große Interesse an unseren Informationen und den regen Besuch dieser Webseite, wie der Besucherzähler erkennen lässt. Vielen Dank für die Informationen und das Interesse an den wichtigen Themen des Ortes.

Dabei gelten selbstverständlich die üblichen Regeln der Höflichkeit, Sachlichkeit, etc, wie sie z. B. im Online-Portal von ‚Die Welt‘ ausgeführt werden.

7 Gedanken zu „Dialog

    • Leider ja, anderenfalls wären wir ja auch angreifbar. Aber es passiert nichts dergleichen, was wieder zeigt, dass es nicht angreifbar ist.

  1. Ich finde es nicht schön, dass in den Texten oft nur von Martens statt von Bürgermeister Martens oder Herrn Martens die Rede ist. Etwas mehr Höflichkeit bitte, soviel Zeit sollte sein, Grüße KS

    • Hallo KS, es hört sich vielleicht ungewohnt an oder gar unhöflich an, ist aber in der Presse so üblich. Achte mal in den Nachrichten oder Zeitungen drauf, auch bei Regierungschefs und Ministern, Grüße WR

  2. Hallo liebe Neuhäuser, lese zum ersten mal diese Webseite.Wohne seit 73 im Ferienpark und interessiere mich neuerdings für die Interna vom Ort, weil wir (Familie) zum Schleusenplatz 1 vorrücken wollen und im Moment nur ein Gesprächsthema haben, das ist die Restaurierung von altem Gebäuden. Wir haben damit einige Erfahrungen, aber es ist immer hilfreich, auf Ortsansässige Erfahrungen zurückzugreifen. Wenn Sie Bewegung im Haus sehen, kommen Sie doch mal herein. Wir zeigen Ihnen gern den jetzigen Zustand um nach einiger Zeit ein Fest zu feiern mit den Erfolgen, die wir dann hoffentlich vorzeigen können.
    Die ersten Arbeiten sind die Trockenlegung der Mauern und das Anlagen eines Parkplatzes.(Rasensteine und Mineralgrund)
    Neue Heizung (Gas) Fassadenrenovierung vorn und hinten, Fenster aufarbeiten usw.
    Familie Thiemann

  3. tja, hier spricht noch mal Uwe Thiemann nachdem viel Arbeit mit Anfeindunden und Anzeigen erledigt wurde. Die 5 Linden hinter dem Haus mußten gekappt werden, weil die Feuchtigkeit das Haus (Fachwerk) vernichten wollte.—übrigens 3 1/2 Bäume waren innen faul und teilweise zu 50% ausgehöhlt, man mußte fürchten, daß diese bei einem Sturm das Haus beschädigen würden. Wir hatten dann einige Tage später einen Gärtnermeister im Haus, der die großen Bäume am Schuppen hinten zu 50% verfault(von innen!!!) vorfand, da wir 3 Jungs mit Kraft (Enkel)dabei hatten, wurde diese gefällt um weiteren Schaden am Hinterhaus zu vermeiden. Ihr Beitrag über den Bürgerpark bestätigte der Gärtnermeister, es muß ein Pilz sein, der den Altbestand befallen hat !!!!. Der große Baum war über 60% innen faul. schade. Wir wurden natürlich gleich anonym angezeigt. Wir fürchten, daß bei einem schweren Sturm einige große Bäume im Bürgerpark fallen. Wir würden jedenfalls bei Sturm oder Wind ab 6 nicht in den Park gehen. Uwe Thiemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.